Zuordnung von rewards zu eingesetztem Asset

Wie genau erfolgt die Zuordnung von im DeFi erhaltenen (lending oder staking) rewards zu dem dafür eingesetztenToken? Anders gefragt: Woher weiß Accointing, welcher Token von mehreren verschiedenen Token in meiner Wallet gestakt wurde und dessen Haltefrist sich dadurch verlängert hat? Soweit ich erkennen kann, ist diese Zuordnung bislang nicht vorgesehen. Wie soll der Steuerreport da korrekte Zahlen liefern? Bevor ich hier Geld für eine Lizenz ausgebe, möchte ich das gerne sichergestellt wissen.

Hallo @JohnnyFlash

Also das ist je nach Steuersetting anders. Bei FIFO werden dann die ersten coins fürs staking genutzt, bei LIFO, zb die letzten. Auch von welchem Wallet man die sendet macht ja ein unterschied.

Aber evtl. kann @Erik dir hierzu noch etwas sagen.

Liebe Grüße Sebastian

Ich wollte eigentlich darauf hinaus, welcher von mehreren verschiedenen in einer Wallet liegenden Coins einer Haltefristverlängerung unterliegt. Oder muss ich für jeden gestakten Coin eine eigene Wallet anlegen in welche dann auch die rewards fließen?

Wie sieht es bei Accointing mit NaaS-Projekten (Nodes as a Service) aus?
Als was klassifiziere ich den Ausgang von von z.B. 10 $STRONG Tokens zum Nodekauf und als was klassifiziere ich den Eingang der Rewards aufs Wallet nachdem claimen?

Desweiteren wird über Gewerblichkeit diskutiert bei solchen Projekten. Hat Accointing da irgendwelche Info’s zu?

keine Antwort? Schade, dann werde ich Accointing wohl nicht für meine Steuererklärung nutzen können.