Steuern bei Krypto-Darlehen in Deutschland?

Hallo, ich finde keine klare Informationen im Internet über wie sollen Kryptodarlehens steuerlich gehandhabt werden. Also, z.B wenn ich bei Nexo BTC als Collateral stecke um einen Darlehen von X.XXXUSDT zu bekommen, worauf ich später Zinsen zahlen muss.
Wie soll das hier steuerlich und/oder bei Accointing gehandhabt werden?

(Sorry für mein Deutsch. Ich wohne in DE, bin ich aber Spanisch ;-))

Hi Crotger,

Ich gehöre zwar nicht zu Accounting, habe aber aufgrund der Überlegung von Staking, Lending und Collateral ein Wenig in die Thematik geschaut und so wie ich das sehe, gibt es bisher noch keine 100% korrekte Aussage dazu für den deutschen Raum.

Das BMF hat hierzu Mitte des Jahres einen Entwurf bereitgestellt

Leider gibt es noch immer kein abschließendes Schreiben des BMF um hier eine korrekte oder konkrete Aussage zu treffen.
Ich befürchte, solange es da nichts “Neues” gibt, wird auch Accointing da nicht viel machen können.
Ggf. hilft hier wirklich nur der Gang zu einem (Krypto-)Steuerberater.

Beste Grüße

NACHTRAG:
Das Ganze wird hier bereits diskutiert.

Vielen Dank für die Antwort.