Steuererklärung Abgabepflicht durch Krypto-Gewinne?

Hallo,

bisher habe ich immer freiwillig eine Steuererklärung abgegeben.

Meine Frage ist nun, ob ich automatisch zur Abgabe verpflichtet bin, wenn ich Gewinne aus privaten Veräußerungsgeschäft gemacht habe. In dem Fall würde die Frist dafür am 31.10. ablaufen. Oder bleibt die Steuererklärung weiterhin freiwillig und ich habe 4 Jahre Zeit?

Danke & liebe Grüße

Hallo Solatelli,

Ich gehöre zwar nicht zu Accointing, aber will di trotzdem fix helfen:

Taxfix beschreibt das Ganze Hier sehr ausführlich

Leider wird da aber nicht auf private Veräußerungsgeschäfte eingegangen.
Allerdings wird hier gesagt:

  • Ein Gewinn oder Verlust aus privaten Ver­äuß­er­ungs­ge­schäften führt zu sonstigen Einkünften. Und die musst Du bei einem Gewinn ab 600 Euro in der Anlage SO der Steu­er­er­klä­rung angeben.

Heißt, sofern du >=600 Gewinn gemacht hast (unabhängig davon wie viel Verlust du gemacht hast btw) solltest du eine Steuererklärung machen.

Beste Grüße

Hallo stahlmf,

danke für deinen Input. Dass es sinnvoll und auch irgendwie nötig ist die Steuererklärung zu machen sehe ich auch so.

Mir ist aber immer noch nicht klar, ob für mich dadurch die Abgabefrist (i.d.R. 31.07.) gilt oder ich bis zu 4 Jahre Zeit dafür habe.

Vielleicht weiß da ja jemand was Näheres zu.

Danke & liebe Grüße

Wenn du einmal eine Steuererklärung gemacht hast, musst du doch sowieso immer eine machen🤷

Das stimmt definitiv nicht. So lange man nicht verpflichtet ist, kann man das jedes Jahr neu entscheiden.

1 Like