Staking Rewards, die einen Preis haben, aber zum Zeitpunkt des Claimens noch nicht auf CMC gelistet sind?

Bei mir wird folgender Fall bald eintreten:

Was macht Accointing mit Staking Rewards / Einkommen / Bounties, die zum Zeitpunkt des Claimens einen Preis haben, aber zum Zeitpunkt des Claimens noch nicht auf CMC gelistet sind?

Accointing muss doch wissen, was der Reward zum Zeitpunkt des Claimens gekostet hat?

Oder darf Accointing dann rechtlich auch mit 0,00€ rechnen und später erst beim Verkauf alles an versteuern abziehen?

Oder würde man das auch als “Add Funds in Euro” und “Order” eintragen dürfen?

Hey guys! I understand your frustration with the staked and staking classifications so just to clear this out from our standpoint:

all tokens that were staked=do not classify
all tokens that came as a reward for staked tokens=staking

The reason why we don’t have more strict guidelines is because there aren’t any and they are subject to the interpretation of the different jurisdictions. That bein said, here is an article from Bloomberg providing further context on the matter:

Now, the lender could be considered to have converted their crypto for another crypto when they “stake” their money into the liquidity pool and received another token they can sell elsewhere. That is a taxable event, so in this example, just as dividends are taxable, so are tokens generated from staking activities.

However, it’s not as straight-forward as that because this transaction can also be viewed in another way; in that what the lender deposited in the liquidity pool is still their money and the tokens they receive in exchange is nothing more than a receipt. That means it is not a taxable event.

Meanwhile, on the borrower’s side, it can be argued that depositing collateral and receiving a loan in a different token form is akin to an exchange transaction, so a taxable event. Of course, usually taking a loan is not a taxable event. However, the transaction on a DeFi is unique. Unlike conventional loans, it includes depositing one currency as collateral to receive a loan in another.

If you need any tax assistance with your crypto taxes, make sure you visit ACTAN in the Hub where any of our crypto tax professionals can help you out.
@luca

Kann mir jemand weiterhelfen hier?

Ist folgendes Vorgehen steuerrechtlich ein gangbarer Workaround für Coins, die zum Zeitpunkt des Erhaltes keinen Preis bei CC haben? →

Anstatt direkt Token XYZ als Staking Reward einzutragen, kann ich es stattdessen wie folgt machen?

  1. als Staking Reward 1000 EURO (den Wert bei Erhalt) eintragen, dann direkt danach
  2. ein Tausch 1000 Euro nach Token XYZ

Wäre es dann alles steuerrechtlich richtig?

Leider nicht komplett richtig. Das Problem hierbei ist, dass die Gewinne von XYZ dann leider nicht korrekt berechnet werden, da die Haltedauer nicht korrekt importiert wurde und somit der Preis beim Erhalt der Coins nicht stimmt.

Wir arbeiten aber bereits an einem Feature für benutzerdefinierte Preise.

1 Like

Hallo Luca,

magst du das bitte noch etwas weiter ausführen (vllt ein Beispiel), warum die Haltefrist dann nicht richtig ist, wenn ich das in zwei Transaktionen aufteile und die für genau die gleiche Zeit eintragen würde?

Und es ist schön, dass es irgendwann in hoffentlich naher Zukunft gehen wird, aber weißt du, was er da aktuell draus machen würde? Womit rechnet Accointing, wenn es keinen Preis zum angegebenen Zeitpunkt findet?

Theoretisch funktioniert das. Das Problem ist allerdings die Haltefrist und der Durchschnittliche “Einkaufspreis”.

Sagen wir mal du du stakest zwei Wochen lang und erhältst jede Woche Rewards.
Am 01.01 beim Erhalt der Rewards ist XYZ 5$ wert eine Woche später am 07.01 10$.
Zum Einen ist dein Durchschnittlicher Einkaufspreis nun 7,50$ und die Haltedauer beginnt am 01.01 für den ersten Teil der Coins.

Wenn du es so einträgst wie du erwähnt hast beginnt zum einen die Haltedauer erst ab dem Coinmarketcap Listing und der durchschnittliche Einkaufspreis ist dann ebenfalls der am Zeitpunkt der EUR/XYZ Transaktion.

Kann auch sein, dass ich einen massiven Denkfehler habe, dann gerne verbessern :slight_smile:

Ich glaube, irgendwas verstehe ich leider noch nicht. Vielleicht ist mein Problem aber auch nicht ganz klar. Ich versuche es nochmal zu schildern?


Mein Szenario:

  • Ich “claime” am 01.12.21 12:00: 1000 $MEX, Wert zu dem Zeipunkt 10cent
  • Diese $MEX stehen mir zu, weil ich zwischen dem 01.04.21 - 31.06.21 eine Gewisse Anzahl von $EGLD besessen habe.
  • Die $MEX werden erst am 01.01.22 gelistet.

Der normale Weg:

  • Ich trage nach dem 01.01.22 (wenn es gelistet ist bei CMC + Accointing) eine Transaktion ein: 01.12.21 12:00 Uhr “Receive 1000 $MEX, Classification income”.

  • Problem dabei: Accointing wird für den 01.12 keinen Preis finden und wahrscheinlich nicht versteuern…


Mein angestrebter Weg:

  • Ich trage nach dem 01.01.22 eine Transaktion ein: 01.12.21 12:00 Uhr ein “Receive 100 Euro ein, Classification income”

  • Ich trage nach dem 01.01.22 eine weitere Transaktion ein: 01.12.21 12:00 Uhr ein “Order 1000 $MEX für 100 Euro”.


Scenario klar? Was ist an meiner Lösung problematisch?