Lifo statt Fifo bei Kauf von Altcoins über Bitcoin

Hallo zusammen,

Habe im Januar/Februar kurzzeitig einige BTC-Beträge zum Zweck des unmittelbaren Eintauschs in andere Krypto-Währungen gekauft (da man diese Altcoins bei Binance nur gegen BTC nicht aber gegen EUR erwerben konnte).

Kann ich in diesem Fall statt Fifo auch Lifo (last in, first out) in der Software bzw. beim Steuerreport ggü. dem deutschen Finanzamt geltend machen? Nach der normalen fifo-Logik, würde ich sonst bei jedem Tauschvorgang mit BTC als Zwischenwährung einige meiner seit Jahren gehodelten BTC verkaufen, was aber gar nicht der Sinn der Sache ist und meine komplette langfristige Hold-Strategie durcheinander bringen würde.

Danke für die Hilfe vorab & Viele Grüße,
Michael

Hallo @micha.kuefner ,
das ist eine sehr interessante Frage, die bestimmt auch andere interessiert.
Werde mich dazu detailliert informieren und asap auf dich zurückkommen.
viele Grüße

Hallo!
Also wenn du deine LONGTERM BTC nicht auf Binance hattest ist es egal. Wenn du aber alle BTC auf Binance hattest zu der Zeit dann würdest du die alten verkaufen.
Es empfiehlt sich daher dass du die Coins eines Kaufdatums auf einem extra Wallet/Börse hältst, damit man die Multiple Depot Lösung nutzen kann, also damit man sie genau auseinander halten kann.
Hat das geholfen?
Viele Grüße

Hallo Jonas,

Vielen Dank. Das hat sehr geholfen! Ich habe die alten Bitcoins tatsächlich auf Ledger bzw. Einer anderen Börse liegen. Muss ich dann noch etwas einstellen, damit die Multi-Depot-Lösung greift? Oder macht das Eure Software automatisch?

Gruß,
Michael

Hallo,
du kannst mit ACCOINTING.com genau nachweisen welche Coins wo liegen.
Damit kannst du Coins mit unterschiedlicher Haltedauer auch getrennt verkaufen.
Du musst dazu nichts besonderes einstellen.
Viele Grüße